Obst & Gemüse unter badischem Himmel

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,


Im Markgräflerland beackern, hegen und pflegen wir 35 ha Anbaufläche im Freiland und 0.6 ha unter Glas und Folie. Mit einer Ackerzahl von 92 auf der Skala von 7 bis 100 liegt die Bodenqualität in Schallstadt/Mengen nahe den Höchstwerten der Hildesheimer Börde. 
Bis heute pflanzten wir von A wie Aubergine bis Z wie Zucchini 50 verschiedene Gemüse auf bewässerbaren Freilandflächen und in den Gewächshäusern an. Wir bedanken uns bei Ihnen, unseren geschätzten Kunden, für Ihr Interesse an unseren Erzeugnissen. Mit dem Jahreswechsel beginnt 2016 die Umstellung auf einen Biobetrieb.
Wir danken schon jetzt für Ihr Verständnis, dass wir Ihnen in der Umstellungsphase kein Frischgemüse anbieten können. Im Januar sind weiterhin Lagergemüse verfügbar, die wir in unserer Markthalle anbieten. Es hät, solangs hät!   
Offen für Neues? Joel Siegel ist unser neuer Betriebsleiter. Er ist übrigens auch unser direkter Nachbar und wird als erfahrener Bio-Landwirt die Umstellung des Betriebs begleiten. Joel Siegel ist aber auch ein erfolgreicher Obstbauer. Es lohnt sich also auf jeden Fall, in der Markthalle vorbei zu schauen und das attraktive Sortiment von Lebensmitteln aus der Region kennen zu lernen.    

   

 Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Montag-Freitag 08.00 - 12.00

Samstag 08.00 - 12.00


 Sonja Mathis-Stich & Joel Siegel

Die einzig Konstante ist die Veränderung

Sonja Mathis-Stich

Sonja Mathis-Stich

Als Besitzerin eines Weinguts sind mir viele Facetten der Landwirtschaft vertraut. Zur Übernahme der Gärtnerei habe ich mich entschlossen, weil ich von den Perspektiven für saisonale & regionale Ernährung überzeugt bin. Mit der Umstellung in einen Öko-Betrieb wird die Gärtnerei für den nachhaltigen klimafreundlichen Betrieb fit gemacht. Nach der Umstellung kultivieren wir für Sie auf erstklassigem, gesunden Boden Obst & Gemüse.

 

querBEET

Bald Gemüse auf dem Mars?

Bald Gemüse auf dem Mars?

Forscher wollen die Nahrung von Astronauten revolutionieren. Sie entwickeln Gewächshäuser, die an Bord der ISS oder auf dem Mars frisches Gemüse und Obst liefern sollen.

weiterlesen

Strategie gegen Krebsleiden

Strategie gegen Krebsleiden

Brokkoli bildet natürlicherweise Pflanzeninhaltsstoffe, die vor Darmkrebs schützen können. Nun arbeiten Forscher daran, diese ganz gezielt in den Pflanzen anzureichern.

weiterlesen

Die Vier-Jahreszeiten-Küche

Die Vier-Jahreszeiten-Küche

Die Einwohner Japans haben eine der längsten Lebenserwartungen weltweit. Japanische Frauen werden durchschnittlich 86 Jahre alt, zudem hat das Land den größten Anteil an Hundertjährigen. Ein Grund für das Erreichen eines solchen Alters ist sicherlich die Ernährung. Die japanische Küche gilt als die gesündeste der Welt.

weiterlesen

Schokolade mal ganz anders genossen...

Schokolade mal ganz anders genossen...

Die Kombination von Paprika und Schokolade mag zunächst fremdartig klingen. Dabei gibt es gerade im angelsächsischen Raum viele Kuchenrezepte, die mit geraspeltem Gemüse (Möhren, Zuccini) zubereitet werden.

weiterlesen

Garten macht Schule

Garten macht Schule

Schulkinder der Grundschulklassen 2 & 3 haben seit diesem Frühjahr die Möglichkeit zum lebendigen Lernen in Ihrem „eigenen“ Garten. Auf einem reservierten Gelände der Gemüsegärtnerei Schmelzer lernen die Kinder durch Anschauung, praktische Tätigkeiten, Erlebnisse und Erfahrung.

weiterlesen

Gärtnern mit dem Mond - Esoterik oder nützlich?

Gärtnern mit dem Mond - Esoterik oder nützlich?

Dem Mond werden geheimnisvolle Kräfte zugesprochen. Seit Jahren gibt es deshalb einen boomenden Markt für Mondkalender. Darin gibt es Tipps, wann im Mondverlauf welche Aufgaben erledigt werden sollten. Was steckt dahinter?

weiterlesen

Das Geheimnis guter Ernährung

Das Geheimnis guter Ernährung

Nichts beeinflusst unser Leben so nachhaltig wie die gute Ernährung. Sie gibt uns die Energie für alle Lebensvorgänge.Die Abhängigkeit von der richtigen Ernährung ist uns gerade so vertraut wie allen anderen Lebewesen auch. Die Nahrungsaufnahme hat für uns daher einen sehr großen Stellenwert.

weiterlesen

Grillgemüse

Grillgemüse

In diesen Herbstagen scheint die Sonne fast sommerlich warm. Allerorten wird noch gegrillt. Fleisch vom Grill - ein Traum!  Aber probieren Sie es auch mal mit gegrilltem Gemüse - es ist einfach köstlich!

weiterlesen

Gesunde Ernährung - Schöner Teint

Gesunde Ernährung - Schöner Teint

Gesunde, glatte Haut ist nicht nur ein Schönheitsideal sondern auch ein Indiz für einen gesunden Organismus.

weiterlesen

Brainfood - Die Natur hilft beim Denken

Brainfood - Die Natur hilft beim Denken

Wir wissen, dass frisches Gemüse unmittelbar zur gesunden Ernährung gehört. Aber dass es auch Nervennahrung ist?

weiterlesen

Optimale Kühltemperaturen für Gemüse

Optimale Kühltemperaturen für Gemüse

Nach Ihrem Einkauf sollten Sie Obst getrennt von Gemüse gelagert werden. Ansonsten danken Ihnen unterschiedliche Gemüsesorten verschiedene Lagertemperaturen mit anhaltender Frische und vollem Aroma.

weiterlesen

Neues EU Schulprogramm - Mehr Obst,Gemüse & Milch

Neues EU Schulprogramm - Mehr Obst,Gemüse & Milch

Der Staatssekretär im BMEL, Dr. Robert Kloos, hat den Vorschlag der EU-Kommission für ein neues Schulobst-Programm begrüßt.

weiterlesen

Das Auge isst mit

Das Auge isst mit

Was ist der Unterschied zwischen einem Food- und einem Eating-Designer?

Vogelzang: Es gibt keinen besseren Food-Designer als die Natur! Ich entwerfe keine neuen Formen von Weingummi, ich beschäftige mich mit dem Prozess des Essens.

weiterlesen

Warum reifen Tomaten nach, Paprika aber nicht?

Warum reifen Tomaten nach, Paprika aber nicht?

Es ist wie verhext. Erst vor ein paar Tagen geerntet, sind die Tomaten schon überreif und nicht mehr zu gebrauchen, die Paprika leuchtet nach gleicher Lagerdauer aber noch prall und strahlend. Wie ist das möglich?

weiterlesen

Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

Äpfel sind Obst. Gurken sind Gemüse. Das ist einfach und das wissen nicht nur Klugscheißer. Was ist aber zum Beispiel mit einem Kürbis? Obst oder Gemüse? 

weiterlesen

Stylishes Einweg-Besteck

Stylishes Einweg-Besteck

Das Einweg-Besteck von Qiyun Deng wirkt nicht nur für Gemüseliebhaber sehr schick. Auf den ersten Blick sieht es aus, als wäre es aus Gemüse geschnitzt.

weiterlesen

Typisch Badisch

Typisch Badisch

"Wir können alles ausser Hochdeutsch". Mit dem Werbeslogan präsentiert sich Baden-Württemberg mit sym-badischer Selbstironie.

weiterlesen

Essklasse

Essklasse

Was Gorillas, Elefanten oder Grizzlies längst nutzen, haben nun auch Ernährungsmediziner entdeckt: Früchte und Gemüse von Apfel bis Zwiebel haben mehr zu bieten als Vitamine - heilsame Substanzen, die vor Krankheiten schützen können.

weiterlesen

Der Taupunkt

Der Taupunkt

2014 erlebten wir einen Sommer zwischen Traum und Albtraum. Mal heiß, dann kühl, vor allem aber nass.

weiterlesen

Wunderlinge

Das Obst und Gemüse, das Sie im Supermarkt kaufen, sieht oft aus wie gemalt. Zugegeben, auch wir orientiern uns an dem Ideal von makelloser und wohlgeformter Ware. 

weiterlesen

Regio & Jahreszeit aktiv erleben

Wann hat eigentlich Broccoli Saison?

Broccoli
Champingion
Salat
Erdbeere

Sie sind nicht sicher?  Kein Wunder. Im Supermarkt erhalten Sie das ganze Jahr über alles, was das Herz begehrt. Erdbeeren aus Spanien, die schon im Februar blass und wässrig in den Regalen stehen. Argentinische Äpfel, die im Winter neben den regionalen Äpfel  angeboten werden. Es fällt schwer, den Überblick zu behalten. Doch saisonale und regionale Produkte sind zunehmend gefragt. Aus gutem Grund:

  1. Umwelt: Bei regionalen Produkten werden keine unnötig langen Transportwege zurückgelegt. Weite Lebensmitteltransporte verbrauchen viel Energie und belasten das Klima.

  2. Geschmack: Kurze Transportwege kommen dem Gemüse selbst zu Gute, da transportbedingte Nährstoffverluste minimiert werden. Salat verliert beispielsweise schon kurze Zeit nach der Ernte Vitamin C. Einige der Stoffe bilden sich dagegen erst  aus, wenn die Pflanzen ausreichend Sonne abbekommen und ausgereift sind.  

  3. Qualität: Die erstklassige Bodenqualität und beste klimatische Voraussetzung machen das Markgräflerland zu einem "Mekka" des Gemüsebaus und sichern höchste Qualität.   

  4. Preis: Obst und Gemüse aus der Region ist in der jeweiligen Saison wesentlich günstiger als teure Importe. Zudem wird Verpackungsmaterial gespart.

  5. Region: Sie unterstützen mit dem Kauf  regionaler Ware die Erzeuger und tragen so zum Erhalt einer vitalen Regionalkultur bei.

Regional 1. Wahl