Obst & Gemüse unter badischem Himmel

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,


Im Markgräflerland beackern, hegen und pflegen wir 35 ha Anbaufläche im Freiland und 0.6 ha unter Glas und Folie. Mit einer Ackerzahl von 92 auf der Skala von 7 bis 100 liegt die Bodenqualität in Schallstadt/Mengen nahe den Höchstwerten der Hildesheimer Börde. 
Bis heute pflanzten wir von A wie Aubergine bis Z wie Zucchini 50 verschiedene Gemüse auf bewässerbaren Freilandflächen und in den Gewächshäusern an. Wir bedanken uns bei Ihnen, unseren geschätzten Kunden, für Ihr Interesse an unseren Erzeugnissen. Mit dem Jahreswechsel beginnt 2016 die Umstellung auf einen Biobetrieb.
Wir danken schon jetzt für Ihr Verständnis, dass wir Ihnen in der Umstellungsphase kein Frischgemüse anbieten können. Im Januar sind weiterhin Lagergemüse verfügbar, die wir in unserer Markthalle anbieten. Es hät, solangs hät!   
Offen für Neues? Joel Siegel ist unser neuer Betriebsleiter. Er ist übrigens auch unser direkter Nachbar und wird als erfahrener Bio-Landwirt die Umstellung des Betriebs begleiten. Joel Siegel ist aber auch ein erfolgreicher Obstbauer. Es lohnt sich also auf jeden Fall, in der Markthalle vorbei zu schauen und das attraktive Sortiment von Lebensmitteln aus der Region kennen zu lernen.    

   

 Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Montag-Freitag 08.00 - 12.00

Samstag 08.00 - 12.00


 Sonja Mathis-Stich & Joel Siegel

Die einzig Konstante ist die Veränderung

Sonja Mathis-Stich

Sonja Mathis-Stich

Als Besitzerin eines Weinguts sind mir viele Facetten der Landwirtschaft vertraut. Zur Übernahme der Gärtnerei habe ich mich entschlossen, weil ich von den Perspektiven für saisonale & regionale Ernährung überzeugt bin. Mit der Umstellung in einen Öko-Betrieb wird die Gärtnerei für den nachhaltigen klimafreundlichen Betrieb fit gemacht. Nach der Umstellung kultivieren wir für Sie auf erstklassigem, gesunden Boden Obst & Gemüse.

 

Angaben gemäß § 5 TMG:

Sonja Mathis-Stich
Schmelzer Gemüsebau
Im Horner 3
D-79227 Schallstadt

Kontakt:

+49 (0) 7664 2442
+49 (0) 7664 59441
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE226551627

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung:

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
Unternehmens-ID 0002995120

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Werner Stich
Im Horner 3
D-79227 Schallstadt

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

© - Canstockphoto.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Design und technische Umsetzung:


Webmedia-4-You
Stephan Stiemert
Goethestrasse 32
79331 Teningen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Regio & Jahreszeit aktiv erleben

Wann hat eigentlich Broccoli Saison?

Broccoli
Champingion
Salat
Erdbeere

Sie sind nicht sicher?  Kein Wunder. Im Supermarkt erhalten Sie das ganze Jahr über alles, was das Herz begehrt. Erdbeeren aus Spanien, die schon im Februar blass und wässrig in den Regalen stehen. Argentinische Äpfel, die im Winter neben den regionalen Äpfel  angeboten werden. Es fällt schwer, den Überblick zu behalten. Doch saisonale und regionale Produkte sind zunehmend gefragt. Aus gutem Grund:

  1. Umwelt: Bei regionalen Produkten werden keine unnötig langen Transportwege zurückgelegt. Weite Lebensmitteltransporte verbrauchen viel Energie und belasten das Klima.

  2. Geschmack: Kurze Transportwege kommen dem Gemüse selbst zu Gute, da transportbedingte Nährstoffverluste minimiert werden. Salat verliert beispielsweise schon kurze Zeit nach der Ernte Vitamin C. Einige der Stoffe bilden sich dagegen erst  aus, wenn die Pflanzen ausreichend Sonne abbekommen und ausgereift sind.  

  3. Qualität: Die erstklassige Bodenqualität und beste klimatische Voraussetzung machen das Markgräflerland zu einem "Mekka" des Gemüsebaus und sichern höchste Qualität.   

  4. Preis: Obst und Gemüse aus der Region ist in der jeweiligen Saison wesentlich günstiger als teure Importe. Zudem wird Verpackungsmaterial gespart.

  5. Region: Sie unterstützen mit dem Kauf  regionaler Ware die Erzeuger und tragen so zum Erhalt einer vitalen Regionalkultur bei.

Regional 1. Wahl